Unsere Gruppenstunden sind unsere regelmäßigen Treffen, die jede zweite Woche im Waldhaus stattfinden. Aufgeteilt in Meuten und Sippen gibt es viel zu tun. Die Meute besteht aus den Wölflingen, im Alter von 7 bis 12 Jahren. In der Meutenstunde wird viel gespielt, gebastelt, Geschichten erzählt und die Wölflinge lernen erste Pfadfinder Techniken wie Knoten, Zelt aufbauen und Schnitzen kennen.

Die Sippen sind Kleingruppen aus 5 bis 10 Pfadfindern ab 12 Jahren. In der Sippenstunde sollen die Pfadfinder ihr eigenes Programm gestalten und lernen Verantwortung zu übernehmen. Oft wird gesungen, gespielt, Lager geplant, geredet aber auch Pfadi-Tec wie Knoten, Feuer, Navigation und Verhalten bei Gewitter dürfen nicht fehlen.

Es kann nicht kommentiert werden.